Vegane Rezepte für Mäkelesser: zuckerfreie Schoko-Bananen-Muffins

vegane_schokomuffinsLeckere, vollwertige und fluffige Schoko-Bananen-Muffins, ohne Ei-Ersatz und wahlweise ganz ohne (raffinierten) Zucker – Auftakt der Mäkelesser-Rezepte auf TofuFamily.de! 

Als das große Herzliebchen angefangen hat zu essen, waren wir alle erstaunt darüber, was es sich alles reingepfiffen hat: Es war ein unerschrockener und gnadenloser Gemüsevernichter. Nicht, dass es insgesamt sonderlich an Essen interessiert war – ich glaube, mein Sohn fand original jeden anderen Aspekts des Lebens deutlich spannender als Essen. Aber wenn es ihn nicht allzusehr störte, ließ er sich dazu herab und dann aß er alles was da war, egal wie grün, wie blättrig, wie knollig, wie körnig.

Geblieben davon ist nur, dass er bis heute Essen grundsätzlich ungeheuer unspannend findet. Irgendwann hat er einfach aufgehört Broccoli und co gut zu finden, einfach so. Und so bin ich mit der Aufgabe betraut, in alles, was er zu sich nimmt, möglichst viele Vitamine und Nährstoffe unterzubringen – und kein Scheiß: Nicht selten bin ich froh, wenn er zum Frühstück einen dieser Muffins isst, denn der ist nährstoffbilanztechnisch eigentlich ganz gut unterwegs. Bitte sehr:

Schoko-Bananen-Muffins

225 g Vollkornmehl
80 ml Rapsöl
1 Päckchen Backpulver
200 ml Pflanzendrink
50 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
2 reife Bananen
30 g Kakao
80 g Agavendicksaft oder 110 g Xylit
optional: Schokotropfen (für mich persönlich nicht optional, sondern obligatorisch, deshalb sind meine immer nicht gänzlich zuckerfrei. Ich nehme die von Lidl oder von Rapunzel, weil sie fair gehandelten Kakao verwenden.)

Dieses Rezept ist völlig anspruchslos – einfach alles zusammen mischen (Bananen vorher mit einer Gabel zerdrücken), ca. 40 Minuten bei ca. 175 Grad Ober- und Unterhitze backen, fertig!

Was diese Muffins so gesund macht:

  • Vollkornmehl enthält jede Menge Calcium, Eisen, Magnesium und die Vitamine B1, B2, B6 und E
  • Rapsöl versorgt Dich mit Omega-3-Fettsäuren
  • Mandeln sind reich an Calcium und Vitamin E
  • Haselnüsse enthalten ungesättigte Fettsäuren (das sind die guten Fette)
  • Bananen sind eine gute Quelle für Kalium, Magnesium und Vitamin B6

 

 

3 Kommentare
  1. Ich probiere die Muffins heute mal aus. ICH find, es liest sich lecker. ?
    Ich hab nämlich auch so eine wählerische und absolut uninteressierte Esserin.
    Bin gespannt auf weitere Mäkelesser-Rezepte.

    • Und, wie war’s? Mein Sohn mag die eigentlich total gerne – neulich habe ich aber aus Zeitmangel und Neugierde mal so eine Fertigmischung von RUF gemacht, super zuckrig, durchaus lecker aber hat halt eindeutig nach so Fertigzeug geschmeckt. Und mein Sohn fand, das seien die leckersten Muffins gewesen, die er je gegessen habe… 😀 Na ja, ab und zu kann man das ja machen.

      Ich backe diese Muffins übrigens auch oft einfach nur um Bananen, die fast drüber sind, zu verwerten.

Schreibe einen Kommentar