Vegane Hochzeit: Henriette & Micha <3

Vegane Hochzeit: Hochzeitstorte, Brautpaar

Henriette und ich kennen einander schon viele Jahre, aber noch viel länger sind Henriette und Micha ein Paar: Als sie geheiratet haben, waren sie 31 und 32 Jahre alt und bereits seit 12 Jahren zusammen! Mit dem Kinderkriegen haben sie sich dann auch gar nicht mal so mega viel Zeit gelassen – und ihre große Tochter ist schon zehn. Danach kam noch ein kleiner mittlerweile Siebenjähriger dazu, und bei der Hochzeit im letzten Jahr war Henriette mit ihrem dritten Kind schwanger. Eine herzige vegane Familie (die man witzigerweise übrigens auch in diesem veganen Werbespot sehen kann)!

War es schwer, ein veganes Catering zu finden? 
Ja! Und das obwohl wir ja hier echt gut vernetzt sind. Es gibt zwar einiges Caterings, aber entweder jenseits unserer Preisklasse oder eben mit so tollen Vorschlägen wie Chili sin Carne. Das war aber nix für unsere Hochzeit. Erst hatten wir ein Cafe aus Düsseldorf angefragt und es klang fantastisch. Wir besprachen alles und bekamen dann ein Angebot, welches das Doppelte von unserem Budget betrug. Fiel also leider raus. Dann fiel mir dieses eine Catering ein, von dem ich hin und wieder gelesen hatte. Balu Catering aus Mönchengladbach. Selbst hatte ich es noch nie probiert, aber wir wollten mutig sein und es hat sich gelohnt. Endlich jemand, der auch in unserer Preisklasse kochen konnte und wollte und die Vorschläge, die uns Verena in der ersten Mail machte, nahmen wir einfach sofort an, weil es uns so gut gefiel. Es gab:

  • vegane Hochzeit veganes BuffetFruchtigen Papayasalat mit mariniertem, gebratenem Tofu und Thai-Basilikum
  • Überbackene Zucchiniröllchen mit frischer  Tomaten-Paprika-Sauce an Reis
  • Penne Asiatico mit Cocos-Curry-Sauce
  • Raffiniertes Cashew-Zitronen-Pesto
  • Avocado-Sesam Dip
  • Hummus Dips mit frischem Baguette
  • Klassischen Caesar-Salat mit marinierten Champignons und Tofu, sahnigem Dressing und hausgemachten Croutons
  • Gemischten Blattsalat mit essbaren Blüten und Mangodressing

Das Essen war ganz ehrlich fantastisch! Unsere geladenen Gäste wussten natürlich, dass es bei uns nur veganes Essen geben würde und es kamen keine Diskussionen im Vorfeld. Uns war wichtig, dass es keine „Fake-Fleisch-Produkte“ gibt, sondern man hauptsächlich geiles Gemüse isst. Und genau so war es!

vegane hochzeitstorte

Unsere Torte haben wir bei Vegcakes in Velbert bestellt.  Die Zusammenarbeit mit Daniela war perfekt. Wir überlegten zusammen, wie die Torte aussehen soll und sie machte es einfach noch viel schöner! Sie ging auch auf unsere Allergiker-Sonderwünsche ein und die Torte war einfach nur fantastisch lecker! Die erste Etage war ein Vanilleboden mit Erdbeercreme, in der Mitte Schokoboden mit Kirschcreme und Schokostückchen, und oben Vanilleboden mit Zitronencreme – alles sojafrei!

Das Buffet und das Kuchenbuffet pimpten wir jeweils noch mit ein paar selbst gemachten Sachen. So backte meine Oma z. B. sensationellen veganen Bienenstich.

Ihr habt ja auch darauf geachtet, dass Brautkleid und Bräutigam-Anzug und Eure Schuhe woll-/seiden- und lederfrei sind. Wo seid Ihr fündig geworden?
Mein Brautkleid war ein Umstandsbrautkleid und sollte eng anliegen. Also war es aus einem dehnbaren Stoff. Ich habe lange im Internet recherchiert und dann gebraucht gekauft. War eine gute Entscheidung. Die Marke war Tiffany Rose (falls jmd auch ein Umstandskleid sucht :-D)
Ich trug außerdem Sandaletten von Tamaris, die nicht aus Leder waren (Klebstoff und Co. habe ich allerdings nicht gecheckt).
Micha hat lange nach Anzügen gesucht und war mit allem unzufrieden. Wir wollten es locker und schön. Hose, Hemd und Sakko hat er bei Zara gefunden. Schwierig war eine Fliege, die nicht aus Seide ist. Aber es gab ein paar bei Peek & Cloppenburg, die aus Baumwolle waren. Schuhe hat er bei Deichmann gefunden. Wir hatten lange überlegt teure Anzugsschuhe bei den bekannten Vegan-Labels zu kaufen, aber ganz ehrlich sind die meisten einfach noch richtig hässlich. Ein paar Modelle haben wir uns schicken lassen, aber sie konnten nicht überzeugen 🙁

vegane-hochzeit-buffet-tofufamily-2Wie habt Ihr es mit Getränken gehandhabt?
Getränke haben wir selbst besorgt. Es gab ne Auswahl Fritz Limo und Schorle und natürlich Bier. Weine der Marke Sontino haben wir im Internet bestellt. Sekt gab es alkoholisch ebenfalls von Sontino. Ich wollte aber unbedingt auch alkoholfreien Sekt haben (für mich und sämtliche stillende und schwangere Freundinnen), was nicht so einfach war. Lange habe ich nach einem gesucht, den wir auch bezahlen konnten. Fündig sind wir beim Weingut Fuchs geworden und haben uns für Versecco Sweet entschieden.  Es ist zwar eigentlich nur Traubensaft mit Wasser und Vitamin C, aber vielleicht auch gerade deshalb sehr lecker 😀 Und die Kinder konnten auch gut mitttrinken.

Wie haben Eure Verwandte und FreundInnen darauf reagiert, dass Ihr eine vegane Hochzeit hattet?
Es war für alle klar und es kamen keine negativen Kommentare. Im Gegenteil, alle waren begeistert und schwärmen noch heute von Essen und Torte. Wir sind einfach im Alltag schon immer sehr konsequent und jeder weiß, dass wir niemals eine Ausnahme aus Bequemlichkeit oder Höflichkeit machen, und ich glaube deshalb, hat auch keiner etwas anderes erwartet.
Wir haben natürlich auch die coolsten Freunde und Familie der Welt, so dass sie damit keinerlei Probleme haben!

Fällt Dir sonst noch etwas ein, worauf Ihr geachtet habt oder was wichtig wäre?
Ich hätte noch viel lieber ein richtig coole schweineteure nachhaltige Ökohochzeit gefeiert. Aber das war nicht drin.
Wir hatten noch ein paar Allergiker, für die haben wir die Torte passend bestellt und geguckt, dass es am ganzen Tag keine Erdnüsse gab. Außerdem hatten wir eine kleine Candybar, die wir mit den besten veganen Süßigkeiten und Snacks gefüllt haben.

Und sag mal: Wart Ihr eigentlich schon vegan als Ihr zusammen gekommen seid? 

Nein, damals war ich Vegetarierin und er aß noch Fleisch. Ich hatte aber Hoffnung, da er in der Jugend schon mal ein paar Jahre Vegetarier war 😉 Er aß also irgendwann wieder vegetarisch und ich kurz darauf vegan. Für ihn war aber immer klar, dass unsere Kinder vegan essen sollen. Also dauerte es nicht lange, bis er dann auch nur noch vegan essen wollte. Mittlerweile lebe ich seit elf Jahren vegan und Micha seit neun.

Danke, Ihr beiden – und nur das Allerbeste für Eure wunderbare Familie! 

vegane hochzeit tofufamily

Disclaimer: Alle Markennennungen dienen nur der Information; es gibt weder Sponsorings noch Werbeeinnahmen im Kontext dieses Artikels. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar