Studie: Ein- bis Dreijährige vegane/vegetarische Kinder gesucht!

VeChi

Habe ich mir nicht ausgedacht.

Kleine StudienteilnehmerInnen gesucht: Studie zur vegetarischen und veganen Kinderernährung

Im Oktober startet startet das Institut für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE) und das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) gemeinsam mit der Universität Bonn die Vegetarian and Vegan Children Study – kurz & deutsch: VeChi-Studie. Das ist super, denn vor über vegane Kinderernährung weiß die Forschung bekanntlich gar nicht mal so viel.

Die VeChi-Studie

Ziel der VeChi-Studie ist, den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit bei Kindern zu untersuchen, mehr über den Gesundheitsstatus vegetarischer und veganer Kinder zu erfahren, und herauszufinden, ob die vegetarische/vegane Ernährung für Kinder geeignet ist. Das schreiben die. Ich würde ja sagen, es geht weniger darum, es herauszufinden (denn das wissen wir doch schon), sondern es zu belegen – damit endlich mal Ruhe im Karton ist, bei der DGE und wer sonst noch so meckert.

Was ist zu tun wenn man teilnehmen möchte?

Wenn man mitmachen möchte, werden mittels eines Online-Fragebogens Einflussfaktoren auf die Ernährung erhoben. Und dann erstellt man ein dreitägiges Ernährungsprotokoll seiner Kinder – daraus sollen sich Informationen über den Lebensmittelverzehr sowie die Energie- und Nährstoffzufuhr der Kinder ergeben. Sozusagen als Dankeschön kriegt man dann eine detaillierte Auswertung der Energie- und Nährwertzufuhr seines Kindes. In einem zweiten Studienteil ist geplant, dass bei einer Untergruppe von teilnehmenden Kindern auch die Blutwerte analysiert werden – natürlich nur mit Einverständnis der Eltern.

Als erstes ist aber ein kurzer Rekrutierungsfragebogen dran – weitere Infos gibt’s auf der Homepage der Studie: www.vechi-studie.de.

Ich würde mit meinen beiden veganen Prachtjungs ja tatsächlich gerne teilnehmen, aber sie sind jeweils unter eins und über drei, das passt natürlich genau  nicht. Man kann sich aber in der Teilnahmedatenbank registrieren für die älter-als-drei-Kinder, für spätere Erhebungen, und das habe ich auch gemacht. Aber wäre doch super, wenn ganz viele, bei denen es passt, mitmachen würden, die Datenlage zu veganen Kindern ist echt so dünn, es ist an der Zeit, dass sich das ändert. Ob man, falls man dazu ausgewählt wurde, seinem Kind Blut abnehmen lassen möchte, kann man sich ja immer noch überlegen.

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar